Pablo Lauf

Birds of Karachi

Jenseits der in den westlichen Medien regelmäßig beleuchteten Abwärtsspirale aus Terror, Armut, Korruption und Gewalt, existiert in Pakistan eine kleine, aber stetig wachsende Opposition die sich mit großem Mut, trotz starker Wiederstände, für einen Wandel in der Gesellschaft einsetzt. In der Mega-City Karachi, die mit 23.5 Mio Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Welt ist, bündelt sich diese erfrischende aktive Szene junger Künstler. Sie tragen ihre sozial- und gesellschaftskritischen Gedanken in Form von künstlerischen Arbeiten aus ihren geschützten, privaten Räumen an die Öffentlichkeit. Sie stehen ein für Werte wie Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Pressefreiheit, Gleichberechtigung, sexuelle Selbstbestimmung und nicht zuletzt für ihre eigene künstlerische Freiheit.